Kühlung oder Temperierung

Warum ein Kühlsystem? 

Die Temperatur des zu vergießenden Materials beträgt >680°C. Der Bereich unterhalb der Einfüllöffnung wird „abgekühlt“ auf eine Temperatur unterhalb 600°C. Der Stahl versprödet weniger und die Bildung einer „Auswaschung“ wird verzögert. 

Warum Temperiersysteme? 

Gießkammer mit umlaufenden 3-fach Temperriersystem
GK120 - Gießkammer mit umlaufenden 3-fach Temperriersystem

Die Temperatur des zu vergießenden Materials beträgt >680°C. Durch das Materialgewicht wird der untere Bereich einer Gießkammer um bis zum 200°C höher aufgeheizt als der obere Bereich. Dadurch wird die Kolbenbohrung unrund (Tropfenform) und der untere Bereich längt sich (Bananenform). Durch die Temperiersysteme soll die Temperatur (Wärme-tauschersystem) im gesamten Gießkammersystem angeglichen und konstant gehalten werden.


 

Gießkammer mit Kühlring im Formbereich

Warum Kühlringe im Formbereich?

GK200 - Gießkammer mit Kühlring

Zum schnelleren Abkühlen des Pressrestes wird eine zusätzliche Kühlung notwendig, sodass sich der komplette Schuss mit 
der Angusstablette aus dem Formbereich entnehmen lässt. Die Einschnürung des Gießkammerhalses wird durch eine geregelte Intervallkühlung vermieden. Oder wählen Sie über "Inhalte einfügen" interessante Module aus, die Sie an die gewünschte Stelle positionieren können.